Willkommen im Zyxel Community Forum!

Für Support Anfragen besuchen Sie http://support.zyxel.eu unser neues Support Portal!
Aktuelle Zeit: Montag 21. August 2017, 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 

Forumsregeln


Verehrte Kunden von ZyXEL!

Dieses Forum, ist ein Community Forum "Kunden helfen Kunden".

Wenn Sie einen Fehler in den Produkten von ZyXEL gefunden haben, der sich eindeutig nachstellen lässt, melden Sie diesen bitte dem deutschen ZyXEL Support unter dieser E-Mail Adresse:

forumsupport@zyxel.de

Unser Experten Team wird sich innerhalb kürzester Zeit mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir danken Ihnen und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit Ihrem ZyXEL Produkt.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: NAS540 & Externe Festplattengehäuse für mehrere Festplatten
BeitragVerfasst: Donnerstag 3. August 2017, 05:19 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 31. März 2013, 13:47
Beiträge: 37
Moinsen

Ich wollte mal nachfragen ob der NAS 540 bzw. generell alle NAS wie das ältere Modell NSA325 mit externen Festplattengehäusen umgehen können die MEHR als nur eine Festplatte beherbergen. Beispiel: dieses oder dieses.

Sprich erkennt das Linux OS der NAS wie beim Windows PC, MAC , PC Linux jeweils (bei der JBOD Version dieser Gehäuse) die einzelnen Platten davon und listet sie dann alle als einzelne externe Festplatten auf? So das man sie auch einzeln im Netzwerk freigeben kann.

_________________
NSA325 V1 @ 4.81(AAAJ.1) mit intern 2 x 6TB WD Red (WD60EFRX) & Extern 2x 8TB (Seagate Archive V2) in FANTEC QB-35US3-6G Externes 4-fach Festplattengehäuse.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NAS540 & Externe Festplattengehäuse für mehrere Festplat
BeitragVerfasst: Freitag 4. August 2017, 14:21 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 31. März 2013, 13:47
Beiträge: 37
Kann keiner dazu etwas sagen? Niemand solche externen Gehäuse für mehrere Laufwerke mal ausprobiert? :überraschung:

_________________
NSA325 V1 @ 4.81(AAAJ.1) mit intern 2 x 6TB WD Red (WD60EFRX) & Extern 2x 8TB (Seagate Archive V2) in FANTEC QB-35US3-6G Externes 4-fach Festplattengehäuse.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NAS540 & Externe Festplattengehäuse für mehrere Festplat
BeitragVerfasst: Freitag 4. August 2017, 19:20 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Donnerstag 19. März 2015, 13:50
Beiträge: 219
Das NAS hat schon probleme eine externe festplatte zu erkennen, sollheißen er erkennt nicht jedes model, außerdem ist die verbindung für ein usb 3.o unterirdisch. probier es aus wenn es nicht geht schicks halt zurück manche dinge muss man selber testen ob man damit glücklich ist


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NAS540 & Externe Festplattengehäuse für mehrere Festplat
BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2017, 14:38 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 31. März 2013, 13:47
Beiträge: 37
Hm, dann werde ich das wohl einfach mal testen. Denn da Zyxel nur 2er/4er NAS anbietet ist das eine gute Möglichkeit aus seinem Zxyel NAS ein deutlich größeres NAS zu machen da der NAS auch alle Daten der externen Platten im Netzwerk anbieten kann. Vorausgesetzt eben der NAS erkennt auch alle externen Festplatten dieses "einzelnen Gehäuses" in seiner Verwaltung anstatt nur das dass erste Laufwerk erscheint...
Zusätzlich hat das ganze im Gegensatz zu internen NAS Festplatten die ja von dem NAS Linux OS im EXT2/3 oder EXT4 Dateisystem Formatiert werden den Vorteil das wenn der NAS selbst aus egal welchem Grund ausfällt , man diese externen Festplatten dank NTFS an jedem Media Player (im falle von Audio/Video/Photo Dateien) , PC , MAC, Linux oder einem neuen NAS sofort weiter nutzen kann ohne das die Daten weg sind da kein Raid X (absolut tödlich wenn der NAS ausfällt...) oder ein Linux Dateisystem (umständliche Datei Rettung für einen Laien wenn man kein Linux PC hat) verwendet wird.

Im übrigen konnte ich bisher alle externen Laufwerke auch an meinem alten NSA325 benutzen. Aber wenn man vor hat eine externe Festplatte dauerhaft am NAS zu benutzen so kann ich nur dringend dazu raten sie vor dem ersten Befüllen LEER an den NAS anzuschließen und dann nachdem sie erkannt wurde über das NAS in NTFS zu formatieren anstatt die Standard NTFS Formatierung ab Werk oder von Windows zu verwenden. Da das verhindert das diese Formatierung Fehlerhaft oder Inkompatibel zu dem Linux ist das der NAS verwendet.

_________________
NSA325 V1 @ 4.81(AAAJ.1) mit intern 2 x 6TB WD Red (WD60EFRX) & Extern 2x 8TB (Seagate Archive V2) in FANTEC QB-35US3-6G Externes 4-fach Festplattengehäuse.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NAS540 & Externe Festplattengehäuse für mehrere Festplat
BeitragVerfasst: Freitag 11. August 2017, 07:22 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 31. März 2013, 13:47
Beiträge: 37
So um meine eigene Frage zu dem Thema nun zu beantworten. Es funktioniert mit meinem doch sehr betagten NSA325 V1 Problemlos! :respekt:

Ich habe das FANTEC QB-35US3-6G Externes 4-fach Festplattengehäuse gekauft und dazu eine 8TB Seagate Archive V2. Diese in das Fantec Gehäuse eingesetzt und an den NAS angeschlossen , Nach einigen Sekunden war das Gehäuse erkannt und Bereit (Statuslampen vorne beachten). Ab in die Datenträgerverwaltung des NAS. Dort klick auf Neues Externes Volumen erstellen , Namen vergeben, die neue Festplatte auswählen. NTFS als Dateisystem, OK klicken, kurz warten, fertig.

Bild

Nachdem das Erkennen des Gehäuses/Festplatte und Formatieren über den NAS Problem los ging hab ich das Gehäuse wieder abgeklemmt ausgeschaltet und meine bisherige Seagate 8TB am USB Port 2 des NAS abgeklemmt, aus ihrem einzelnen externen Gehäuse ausgebaut und auch in das Fantec eingebaut. Nach dem Anschluss wieder an den NAS hat bei ersten Starten der NAS hat sie sich etwas Zeit (~30 Sekunden) für die Erkennung beider Platten gelassen. (Einfach warten bis vorne am Gehäuse die USB Anschluss erkannt Diode und USB Zugriff Diode für die externen Platten dauerhaft an ist). Ein Blick dann in die Übersicht des NAS zeigte dann das beide Platten einwandfrei an dem einen USB Port erkannt wurden. Nur noch in der Freigaben Verwaltung, die Platten allgemein (wenn nur zb. Filme darauf sind) oder einzelnen Ordner fürs Netzwerk freigeben und fertig.

Bild

Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis das dieser doch sehr alte Zyxel NAs das so Problemlos mit macht und vor allem ist der NAS damit obwohl nur ein 2er für die Zukunft extrem ausbaufähig. Da aktuell 2 Schächte noch frei sind im Fantec und wenn irgendwann mal nötig auch noch ein 2tes externes Fantec 4er Gehäuse an den zweiten USB Anschluss das NAS angeschlossen werden könnte!

Ich werde das gleiche Gehäuse nachdem nun dieser Test bei mir geglückt ist bei einem Kollegen an seinem NAS540 testen da seine 4 internen Platten Plätze ausgeschöpft sind. Und dazu dann nochmal Rückmeldung geben. Ich denke aber wenn der alte NSA325 V1 (!) mit seinen doch alten Linux Kern das hin bekommt , sollte alle aktuellen Zyxel das auch schaffen. :)

Achja falls es jemand interessiert. Bisher ist der Lüfter des Fantec trotz höchste Stufe 3 angenehm leise.

_________________
NSA325 V1 @ 4.81(AAAJ.1) mit intern 2 x 6TB WD Red (WD60EFRX) & Extern 2x 8TB (Seagate Archive V2) in FANTEC QB-35US3-6G Externes 4-fach Festplattengehäuse.


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Yahoo [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen