Zyxel Deutschland Forum - Herzlich Willkommen!

Für Support Anfragen nutzen Sie http://support.zyxel.eu oder als Fachhändler http://partner.zyxel.eu
Aktuelle Zeit: Montag 16. Juli 2018, 12:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 

Forumsregeln


Achtung: FFP ist eine Zusatzanwendung, für die ZyXEL keinen Support übernimmt!
Sämtliche Support Anfragen zu FFP Produkten werden nicht bearbeitet.
Bei Fragen zu FFP wenden Sie sich am besten in Englisch an unser Forum oder an http://forum.nas-central.org/viewforum.php?f=21



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 394 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 27  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 5. November 2017, 17:10 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 17:43
Beiträge: 33
hi millepiani,
yes it is possible, the Zyxel NAS542 has the same software as NAS540. Just put the image to a sd-card, Make your adjustments to the sd-card (e.g. add your ssh key for later login, change ip adress, passeord...) boot with the card and flash the new bbenv and kernel (e.g. execute the following scripts in /usr/local/bin/):
sudo source zy-kernel2-write
sudo source zy-bb-env-write

That should be all, if there is no error you can reboot.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 21:17 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Montag 18. September 2017, 12:47
Beiträge: 4
Hello everyone,

I try to install Debian 8 and OMV in my Zyxel 542.
All was good: I put the image to a sd-card, I have flashed the bbenv and kernel and I have reboot.
All ok...but.........

My nsa keeps restarting after its been powered on for like 20 - 30 seconds.
I either cant reach it over web, since it does not even have an ip adress requested nor it reacts to the reset button.

No sound but two click and then restart...two click and then restart...

Any suggestion?
The NAS542 is destroyed?

thanks


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2017, 22:53 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 17:43
Beiträge: 33
This looks like flashing was not successful or the system does not find the correct boot device. I'm not quite sure if the scripts set the correct partition UUID for the new bbenv automatically.

The good news is, the NAS is most probably not destroyed as it has a second backup system in flash memory. Bad news is, you probably need an USB-to-serial adapter (UART modul) to get direct access to the bbenv and activate it resp fix the error. You can get a cheep one on Amazon, but be careful to select one which supports 3.3V. Before you try the serial adapter you may simply try to boot the box with the sdcard removed (I'm not very sure if this could help, but it is worth a try).

With the adapter you can follow the boot process with a serial terminal on your PC or laptop and find the actual error. Information to the serial connector you can find here: http://zyxel.nas-central.org/wiki/Serial_port_(NAS540). Please post the error you found here again,

If you see the message "Hit any key to stop autoboot" you hit a key to stop autoboot, You can boot the origirnal firmware simply with the command "b1" (if you had flashed the new bbenv successfully as you wrote).

With no sdcard installed the system should boot original Zyxel firmware. With the sdcard installed you should also be able to boot debian with the same command. If my asssumpion is correct, that the box was not able to find the correct boot partion, than you'll need to edit a file on your sdcard: /boot/barebox/bin/boot. The interesting part is line 53 ....root=PARTUUID=<partuuid> where <partuuid> should be the part-uuid of your root partition on the sdcard. You need to modify it if the line states ...root=/dev/sda2.. instead or shows the wrong part-uuid. Create the file bb.env again and flash it and all should be fixed. Be careful not to make an error as this could really brick your device! Use my instructions at your own risk (I can not test and have done this only once on my box)!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 18:13 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Montag 18. September 2017, 12:47
Beiträge: 4
Hi!

Thank you for your support!! I have buy the USB-to-serial adapter. The connection is ok!
I have stopped the autoboot and launched the Nas-debian.

I have edited /boot/barebox/bin/boot.
This is the edited line of /boot/barebox/bin/boot :

bootargs="$bootargs drive_bays=4 syno_hw_version=NAS542v10 ihd_num=4 netif_num=2 root=PARTUUID=54cdf5da-deb1-f007-a694-32880502ef34 rootdelay=5 panic=5"

But the problem it's alyways here.

This is the boot file

Code:
#!/bin/sh

. /env/config

if [ x$1 = xnand ]; then
   rootfs_loc=nand
   kernel_loc=nand
#elif [ x$1 = xnor ]; then
#   rootfs_loc=nor
#   kernel_loc=nor
#elif [ x$1 = xsata ]; then
#   rootfs_loc=sata
#   kernel_loc=sata
#elif [ x$1 = xnfs ]; then
#   rootfs_loc=net
#   kernel_loc=nfs
elif [ x$1 = xtftp ]; then
   rootfs_loc=net
   kernel_loc=tftp
fi

if [ x$ip = xdhcp ]; then
   bootargs="$bootargs ip=dhcp"
elif [ x$ip = xnone ]; then
   bootargs="$bootargs ip=none"
else
   bootargs="$bootargs ip=$eth0.ipaddr::$eth0.gateway:$eth0.netmask:::"
fi


if [ x$rootfs_loc = xnet ]; then
   bootargs="$bootargs root=/dev/nfs nfsroot=$nfsroot,v3,tcp noinitrd"
elif [ x$rootfs_loc = xinitrd ]; then
   bootargs="$bootargs root=/dev/ram0 rdinit=/sbin/init"
elif [ x$rootfs_loc = xsata ]; then
   bootargs="$bootargs root=/dev/sda2 rootfstype=$rootfs_type rw noinitrd"
else
   if [ x$rootfs_loc = xnand ]; then
      rootfs_mtdblock=$rootfs_mtdblock_nand
   else
      rootfs_mtdblock=$rootfs_mtdblock_nor
   fi

   if [ x$next_bootfrom = x2 ]; then
      bootargs="$bootargs drive_bays=4 syno_hw_version=NAS542v10 ihd_num=4 netif_num=2 root=PARTUUID=54cdf5da-deb1-f007-a694-32880502ef34 rootdelay=5 panic=5"
      rootfs_type=ext4
   elif [ x$rootfs_type = xubifs ]; then
      if [ -z $ubiroot ]; then
         ubiroot="rootfs"
      fi
      [.....]


This is the error message:
"booting kernel of type uimage from /dev/nand0.kernel2.bb
Verifying Checksum ... Bad Data CRC
Failed.
booting kernel of type uimage from /dev/nand0.kernel1.bb
ERROR: out of memory"

Any suggestion?
Thanks!!!! Grazie!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 18:29 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Montag 18. September 2017, 12:47
Beiträge: 4
GOOOD NEWS!!!!!!!!!!!!!!!!!!

I have repeat all passages, re-flashed and now ALL IT'S OK!!!

Thanks - moltissime grazie!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 00:04 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 7
Guten Abend,
ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit mein 540 Nas wieder vernünftig betreiben zu können.
Seit dem letzten FW Update geht twonky nicht mehr und der Windows Zugriff ist mehr als schelcht...
Ich habe 5 Freigaben, nur einen Benutzer (Admin) und kann bereits auf eine der Freigaben nicht mehr zugrefein,
weil das Passwort nicht richtig wäre. Wie gesagt ich habe nur einen Nutzer und ein Passwort.
Nun habe ich auf dieser Webseite http://www.techdudes.de/1930/zyxel-nas- ... vault-omv/
eine Anleitung gefunden. Den Stick bekomme ich mit der Anleitung beschrieben, jedoch startet das Nas
ausschließlich das ZyXEl Os und somit komme ich nicht weiter.
Gibt es eine weitere Lösung das OMV zum Laufen zu bekommen?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 09:29 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 359
Nimm mal nen anderen Stick


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 12:00 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Februar 2012, 20:16
Beiträge: 305
Wohnort: Bayern
er sollte vorher noch denn zweiten kernel installieren, steht auf seite 1

_________________
Zyxel NAS 520 mit WD Red und debian-nas-20180309 & linux-image-3.2.96-3-nas5xx-armhf


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 21:24 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 7
Hm, habe es eben mit einem anderen Stick probiert. Leider auch kein anderes Ergebniss, es wird stets das ZyXel Os hochgefahren.
Dann habe ich das NAS komplett auf Werkseinstellungen gesetzt und die letzte Firmware installiert. Nochmals zurückgesetzt.
Ohne Stick kommt normal das ZyXel OS und mit Stick ist unter der IP nichts mehr zu erreichen. Auch das Anpingen bleibt unter
beiden IP Adressen des NAs erfolglos. ERst nach einigen Minuten ist dann wieder nur das ZyXel OS zu erreichen...

Ich hatte seinerzeit die tweaks installiert, aber mittlerweile gelöscht:
new-package-tweaks-t6996s15.html


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Februar 2018, 16:59 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
Moin,

auch von mir erst nochmal herzlichen Dank an SCP für dieses tolle Projekt! Seitdem ich den NAS542 vor etwa einem Jahr gekauft habe, überlege ich, wie ich ihn wieder los werde. Absolut unbrauchbar das Teil! Aber nun sehe ich endlich Licht am Ende des Tunnels :D

Auch ich bin nach der Anleitung auf techdudes.de vorgegangen. Soweit funktioniert das Nötigste einigermaßen. Ich hatte jedoch arge Probleme, meine 4 HDDs einzubinden, da ich im OMV unter Datenspeicher->Dateisysteme immer nur eine Fehlermeldung bekomme: Communication Failure.

Ich habe es letztendlich geschafft, die 4 HDDs einzubinden, in dem ich immer nur eine HDD zur Zeit eingebaut habe. Diese wurde dann nach einigen Versuchen in Datenspeicher->Dateisysteme aufgeführt. So konnte ich jede HDD einzeln nacheinander mounten und Freigaben definieren. Nun sind alle 4 drin und alle Freigaben funktionieren, in Datenspeicher->Dateisysteme kann ich aber immer noch nicht rein gucken. :weissnix:

Nachdem ich nun die 20 Seiten dieses Threads gelesen habe, stelle ich fest: außer mir hat wohl niemand das Problem :denk: Mir ist aber aufgefallen, dass ich womöglich eine zu altes Image verwendet habe ... Ich habe das debian-nas-jessie-17.180-armhf.img.gz für meine SD-Karte verwendet, dazu jedoch den neuesten Kernel linux-image-3.2.93-1-nas5xx-armhf.zip. Ich hätte wohl für die SD-Karte das neuere debian-nas-stretch-17.308-armhf.img.gz nehmen sollen, war nur leider durch das "stretch" verwirrt. Nun ist mir klar, dass es einfach der Nachfolger von "jessie" ist :roll:

Könnte es daran liegen, dass Debian-Image und Kernel nicht zusammen passen?

Und noch eine Frage: Ist die hier diskutierte Lüftersteuerung inzwischen im Image enthalten? Wenn ja, ab welcher Version?

Danke euch!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 16:16 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
digens hat geschrieben:
Könnte es daran liegen, dass Debian-Image und Kernel nicht zusammen passen?


Die Frage konnte ich mir durch einen Test selbst beantworten :fg:
Nein, daran liegt es nicht. Auch mit dem neueren Stretch-Image habe ich das Problem, dass ich mir die Dateisysteme nicht anschauen kann :traurig:
Übrigens dieselbe Fehlermeldung auch wenn ich auf RAID Verwaltung klicke oder unter Logical Volume Management versuche, ein neues Laufwerk anzulegen.
Nur unter Reale Festplatten sehe ich die 4 HDDs tatsächlich.
:hilfe:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 20:49 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 359
Ich tät das Problem dann ja eher im OMV-Forum stellen...


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 21:02 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
Nabend,

dort gibt es bereits massenhaft solcher Anfragen. Die Erklärung lautet immer nur, dass das Webinterface keine Antwort erhält und somit ins Timeout läuft. Aber eine Lösung kennt keiner ...

Ich denke aber schon, dass es eher ein spezielles Problem mit dem Zyxel NAS ist. Irgendwas läuft da noch nicht ganz geschmeidig. Andererseits, wenn ich hier der einzige mit dem Problem bin ... :denk:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 23:14 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Sonntag 17. November 2013, 20:59
Beiträge: 5
efyzz hat geschrieben:
Nabend,

dort gibt es bereits massenhaft solcher Anfragen. Die Erklärung lautet immer nur, dass das Webinterface keine Antwort erhält und somit ins Timeout läuft. Aber eine Lösung kennt keiner ...

Ich denke aber schon, dass es eher ein spezielles Problem mit dem Zyxel NAS ist. Irgendwas läuft da noch nicht ganz geschmeidig. Andererseits, wenn ich hier der einzige mit dem Problem bin ... :denk:


Habe das Problem auch, Festplatten werden angezeigt aber unter Dateisysteme bekomme ich die Fehlermeldung "communication failure". Überlege ob es Sinn macht eine andere Debian Version + anderen Kernel zu installieren.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 4. März 2018, 19:20 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
trupf hat geschrieben:
So, ich habe jetzt auch ein kleines Script geschrieben, mit dem man den Lüfter temperaturabhängig steuern kann. Prinzipiell kann man das Script einfach im Daemon Modus starten oder minütlich mittels crontab bzw. systemd timer. Ich habe es mit mir mittels systemd timer. Zusätzlich habe ich noch das bereits vorhandene Script von SCP zur Anzeige der Lüftergeschwindigkeit etwas ergänzt, so dass jetzt auch korrekt angezeigt wird, wenn der Lüfter steht.

Dateianhang:
fanctrl.zip


Nabend,

ich habe das Script jetzt bei mir auch reingebastelt. Vielen Dank dafür!

Es funktioniert auch soweit, jedoch wird im OMV eine Drehzahl von ca. 800-950 angezeigt, wenn der Lüfter aus ist. In den anderen Stufen sehen die Drehzahlen realistisch aus (ca. 600-1200). Die get-fan-speed in /usr/local/sbin habe ich mit deiner ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 394 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 ... 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen