Zyxel Deutschland Forum - Herzlich Willkommen!

Für Support Anfragen nutzen Sie http://support.zyxel.eu oder als Fachhändler http://partner.zyxel.eu
Aktuelle Zeit: Freitag 21. September 2018, 18:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 

Forumsregeln


Achtung: FFP ist eine Zusatzanwendung, für die ZyXEL keinen Support übernimmt!
Sämtliche Support Anfragen zu FFP Produkten werden nicht bearbeitet.
Bei Fragen zu FFP wenden Sie sich am besten in Englisch an unser Forum oder an http://forum.nas-central.org/viewforum.php?f=21



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 410 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 28  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 12:55 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2015, 11:13
Beiträge: 7
Erstmal Vielen dank an eure Leistung und den Aufwand den ihr betreibt! Man kann es nicht genug Wertschätzen.

Meine Config:

NAS540
Kernel: linux-image-3.2.93-1-nas5xx-armhf.zip
IMAGE: debian-nas-stretch-17.308-armhf.img.gz


Folgenden Fehler tritt auch bei mir auf: Dateispeicher kommt immer nur communcation failure. dadurch kann man die Platten nicht einbinden.

Meine Fragen wären:
1.Ist es besser auf jessi zu gehen und das alte ovm zu benutzen?
2. Beim Update über den Paketmanager, kann ich auch kernel updaten oder sollte ich die Komponenten ausklammern?
Danke


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 00:47 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 22:58
Beiträge: 60
Update 20180309
- Debian 9.2
- Kernel auf Basis von Debian 3.2.96-3 und Zyxel 3.2.54 V5.21
- openmediavault 4.1.0-1
- omvextras 4.1.2
- KEXEC und NETCONSOLE im Kernel aktiviert
- Patches linux-3.2_soreuseport.patch und linux-3.2_subreaper.patch in Kernel integriert (Dank an @trupf)
- Automatische Lüfter-Steuerung hinzugefügt (Dank an @trupf)

debian-nas-20180309.zip

linux-image-3.2.96-3-nas5xx-armhf.zip


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 12:48 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 441
Ist denn jetzt der communcation failure beim einbinden weg bzw. wurde jetzt auch die Samba geschwindigkeit behoben? Damals waren es ja gerade mal 50 MB beim Schreiben.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 21:53 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 29. März 2015, 15:47
Beiträge: 30
scp hat geschrieben:
Update 20180309
- Debian 9.2
- Kernel auf Basis von Debian 3.2.96-3 und Zyxel 3.2.54 V5.21
- openmediavault 4.1.0-1
- omvextras 4.1.2
- KEXEC und NETCONSOLE im Kernel aktiviert
- Patches linux-3.2_soreuseport.patch und linux-3.2_subreaper.patch in Kernel integriert (Dank an @trupf)
- Automatische Lüfter-Steuerung hinzugefügt (Dank an @trupf)

debian-nas-20180309.zip

linux-image-3.2.96-3-nas5xx-armhf.zip

Wow! :zustimmen:
Echt nett von Dir, dass Du das weiter machst und dies fleißig mit der Community teilst :respekt:

Aber wie aktualisiere ich nun am Sichersten meine SD-Karte ohne jetzt die Einstellungen zu verlieren, die wurde mit "debian-nas-stretch-17.308-armhf.img.gz" Image erstellt.
Und muss dann zwingend wieder der neue Kernel geflasht werden oder geht es auch das ohne?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2018, 14:06 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
Vielen Dank, schön dass es weiter geht!
Habe das neue Image und den Kernel gestern installiert. Ich habe den subjektiven Eindruck, dass es besser läuft. Allerdings gibt es noch immer die communication failure, wenn man die Dateisysteme anzeigen lassen will. Ich behelfe mir dabei so, dass ich immer nur eine Festplatte einschiebe, das Dateisystem einhänge, dann wieder runterfahren und die nächste Festplatte allein einschieben. Wenn man das mit allen vier Festplatten gemacht hat, kann man sie anschließend alle zusammen einbauen und dann die Freigaben und weitere Einstellungen vornehmen.

Noch ein Tipp: vor Konfiguration den Browser-Cache leeren, sonst kriegt man eventuell die Fehlermeldung, dass man versucht nicht vorhandene Parameter zu konfigurieren. Das hat mich gestern ne Weile gekostet, um dahinter zu kommen...

Und noch ein Feature-Request: es wäre toll, wenn die Lüftersteuerung nicht nur die CPU-, sondern auch die HDD-Temperaturen berücksichtigt. Denn wenn beispielsweise die ganz linke Platte läuft, kommt davon nicht viel bei der CPU an und der Lüfter bleibt aus... Vielleicht könnte man vereinfacht den Lüfter immer auf minimaler Stufe drehen lassen, sobald eine der Platten aktiv ist?!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 21:37 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 441
Nochmal die Frage, wie hoch ist die Schreibrate via Samba? Liegt sie immer noch bei 50 MB beim schreiben?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 23:56 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
Nabend,

ich wünschte, ich könnte mir über solche "Nebensächlichkeiten" wie Schreibgeschwindigkeit Gedanken machen :fg:

Habe leider mit dem neuen Image das Problem, dass meine Festplatten immer aus dem Standby aufwachen. Habe 2 Tage mit hdparm rumgefummelt und bin nun sicher, dass die Platten zwar schlafen gehen, aber immer wieder geweckt werden. Für mich nicht akzeptabel, daher bin ich zur alten Version zurück (Backup auf anderer SD-Karte), aber da sind nun alle Laufwerke verschwurbelt ... Naja, zumindest schlafen sie dort durch, was ein weiterer Hinweis darauf ist, dass es tatsächlich am neuen Image liegt.

Musste nun aber erst mal auf die Zyxel Firmware zurück, da sich im OMV bei den Freigaben mal wieder die Laufwerke nicht auswählen lassen ... Das hieße also mal wieder alles von vorn installieren. :wand: Da fehlt mir gerade die Motivation, daher warte ich wohl mal auf's nächste Update.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 23:29 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 441
Kann es sein, dass man die HDD nur mit ext3 formatieren kann und WoL nicht funktioniert?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 17. März 2018, 03:55 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 365
Probier mal 00:00:00:00:00:30 für WoL


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 17. März 2018, 07:51 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 441
Die geht nicht.
Mir ist aufgefallen, dass die LAN LED auf der Rückseite auch aus ist. Ist die LED eigentlich nicht an?

edit: Problem gefunden, musste erstmal in der Zyxelfirmware WOL aktivieren.

edit2: Nachdem ich die Größe meines USB Sticks von 2GB auf 12 GB erhöht habe, sind einige Fehler verschwunden und das System läuft sehr geschmeidig.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 17. März 2018, 15:34 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Februar 2012, 20:16
Beiträge: 306
Wohnort: Bayern
Hallo,

Teilt mal euere Fehler nicht hier weiter sondern im Git der openmedivault Jungs, das sie denn Fehler auch Fixen können, die Fehler die hier gepostet werden sieht ja keiner von openmediavault, deswegen bitte im git der openmediavaults Jungs mal posten um die Fehler schnell unter arm gefixt werden, ohne die Bugreports werden die meisten Fehler nicht gefixt und scp schaut hier nicht regelmäßig immer rein um support zu leisten, ist auch an andere projekte noch dran, deswegen sag ich jetzt mal postet dies auch im git, wenn jemand eine Lüftersteuerung zum anpassen hat leite ich es gerne weiter an scp wie auch am Kernel :-)

_________________
Zyxel NAS 520 mit WD Red und debian-nas-20180309 & linux-image-3.2.96-3-nas5xx-armhf


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 18. März 2018, 18:53 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 17:43
Beiträge: 35
efyzz hat geschrieben:
Und noch ein Feature-Request: es wäre toll, wenn die Lüftersteuerung nicht nur die CPU-, sondern auch die HDD-Temperaturen berücksichtigt. Denn wenn beispielsweise die ganz linke Platte läuft, kommt davon nicht viel bei der CPU an und der Lüfter bleibt aus... Vielleicht könnte man vereinfacht den Lüfter immer auf minimaler Stufe drehen lassen, sobald eine der Platten aktiv ist?!

Die Festplattentemperatur frage ich nicht ab, da damit ein Standby der Festplatten verhindert würde (durch die Abfrage wird offenbar der interne Timer der Platte immer wieder zurückgesetzt, jedenfalls bei meinen WD-Platten). Wenn der Lüfter immer auf minimaler Stufe drehen soll kann man das leicht in dem Script "fanctrl.sh" anpassen, z.B. indem die LOWLOW_Temp auf einen entsprechend niedrigen Wert gesetzt wird oder die mmiotool-Befehle in der Funktion fanoff() entsprechend für die gewünschte Drehzahl angepasst werden. Siehe dazu auch hier: http://zyxel.nas-central.org/wiki/Fan_control_(NAS540)


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 19. März 2018, 00:02 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
Hallo trupf,

danke für die Tipps! Soweit konnte ich Dein Skript auch schon durchblicken. Ich bin jedoch bei weitem nicht gut genug, um es zu erweitern ... hätte aber eine Idee:

Man könnte doch mit hdparm regelmäßig abfragen, ob die Platte schläft. Wenn nicht, entweder direkt den Lüfter einschalten oder sogar die Temperatur auslesen und danach den Lüfter steuern. Oder nicht?!
Edit: Wenn der Timer zurückgesetzt wird, kann man das mit der Temperaturabfrage natürlich vergessen :?

Ansonsten bin ich inzwischen auch mal dahinter gekommen, wie die Skripte von SCP anzuwenden sind. Steht ja hier im allerersten Post des Threads :D
Habe mir damit ein OMV 3 Image gebaut, anstatt das fertige Image mit OMV 4 zu benutzen. Somit konnte ich ja beispielsweise auch den richtigen NAS auswählen: 542 und nicht 540, wie in den fertigen Images. Auch wenn die baugleich sein sollen, zeigen die Links in dem Skript doch an verschiedene Stellen. Einen Communication Failure gibt's schon mal nicht mehr und die SD-Karte (Root-System) wird sogar unter Dateisysteme angezeigt, leider jedoch die Festplatten nicht, selbst wenn nur eine eingebaut ist. Damit komme ich also gar nicht weiter.

Habe inzwischen auch versucht, manuell in der fstab rumzufummeln oder aber in der config.xml von OMV die mounts einzutragen (aus funktionierendem System kopiert), inklusive anschließendem omv-mkconf fstab. Aber ich kriege einfach nichts gemountet. Alles sehr frustrierend ... :weissnix:

Hat da jemand noch einen Tipp, wie ich die Partitionen ohne WebGUI mounten kann? Im OMV-Forum habe ich nur den genannten Tipp mit der xml gefunden ...


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 19. März 2018, 09:04 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 441
Ist die Festplatte leer oder befinden sich Daten drauf? Falls sie leer sein sollte, musst du unter Dateisystem erstmal auf erstellen klicken und die Festplatte auswählen.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 19. März 2018, 21:13 
Offline
Mitglied

Registriert: Samstag 26. August 2017, 06:58
Beiträge: 16
Nabend,

nee, die Festplatten sind voll. Ich möchte ja auch das Dateisystem von Zyxel behalten. Lief ja schon mal - über Umwege - aber mit dem selbstgebauten Image läuft nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 410 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 28  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Google Adsense [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen