Willkommen im Zyxel Community Forum!

Für Support Anfragen besuchen Sie http://support.zyxel.eu unser neues Support Portal!
Aktuelle Zeit: Dienstag 24. Januar 2017, 02:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Montag 22. Februar 2016, 21:21 
Offline
Open Source Hero

Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 10:33
Beiträge: 2087
On firmware 5 an adapted version of 'hd-idle' is responsible for spinning down the disk(s). It is started with only the spindown time specified, which means it will spindown all disks it can find.

Apparently some USB sticks misbehave when they get the command to spindown. *Maybe* you can delete the devicenode of the USB stick to bypass that. Hd-idle does
Code:
  snprintf(dev_name, sizeof(dev_name), "/dev/%s", name);
  if ((fd = open(dev_name, O_RDONLY)) < 0) {
    perror(dev_name);
    return;
  }

  /* execute SCSI request */
  if (ioctl(fd, SG_IO, &io_hdr) < 0) {
to spindown a disk, so if /dev/sdx isn't available, it might fail. (And don't worry. After a reboot the devicenode will be back).

BTW, the only change in the original hd-idle source is that the daemon also switches the LED's.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Februar 2016, 22:15 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 12:37
Beiträge: 44
Hilfe! ;-)

Ich habe gerade Entware-NG auf meinem NSA325v2 aktualisiert (opkg update; opkg upgrade), und nachdem glibc von Version 2.22-2 zu Version 2.22-3 aktualisiert wurde, erhalte ich nur noch "FATAL: kernel too old".

@Mijzelf: I guess a new version of your patched glibc is needed. Can you please check and possibly provide an updated version? This would be very kind.
Are the makefiles and possibly patches available

Update: nachdem ich die Skripte in /opt/lib/2.6.24 laufen gelassen habe, läuft die Kiste wieder. Ich darf halt nur nicht opkg upgrade laufen lassen. Somit wäre eine aktuelle Version für ältere Kernel immer noch sehr willkommen.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Februar 2016, 22:36 
Offline
Open Source Hero

Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 10:33
Beiträge: 2087
http://zyxel.nas-central.org/wiki/Entwa ... el_support


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Februar 2016, 22:43 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 12:37
Beiträge: 44
Mijzelf hat geschrieben:
http://zyxel.nas-central.org/wiki/Entware-ng#Old_kernel_support


Thanks! This helps!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Februar 2016, 13:41 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. August 2013, 19:14
Beiträge: 219
Ich hätte nochmal ne kurze Frage.

Wie kann ich per SSH sehen, ob die Platten wach sind, oder schlafen?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. März 2016, 22:31 
Offline
Open Source Hero

Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 10:33
Beiträge: 2087
Code:
hdparm -C /dev/sda


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. März 2016, 22:59 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. August 2013, 19:14
Beiträge: 219
Mijzelf hat geschrieben:
Code:
hdparm -C /dev/sda


Danke dir!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Montag 21. März 2016, 21:56 
Offline
Open Source Hero

Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 10:33
Beiträge: 2087
quidam hat geschrieben:
Ich darf halt nur nicht opkg upgrade laufen lassen. Somit wäre eine aktuelle Version für ältere Kernel immer noch sehr willkommen.

I updated the 2.6.24 libraries, but beware, upgrading will *still* break your installation, as it will also upgrade the stock libc. And there can be only 1 /opt/lib/libc.so.
So after upgrading run /opt/sbin/kernel-2.6.24-support.sh, or reboot your box.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2016, 16:07 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 12:37
Beiträge: 44
@Mijzelf: Many thanks!

Just for your info: the script kernel-2.6.24-support.sh didn't work properly this time on my NSA325v2. It (or more precisely the scripts called by it) reported "file exists" for all libraries to relink. I modified the underlying scripts to force the deletion of the old links (rm -f $symlink), then everything went well.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. März 2016, 21:25 
Offline
Open Source Hero

Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 10:33
Beiträge: 2087
quidam hat geschrieben:
I modified the underlying scripts to force the deletion of the old links (rm -f $symlink), then everything went well.
Do you mean you added the '-f' flag to the already existing rm command?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. März 2016, 22:20 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 12:37
Beiträge: 44
Mijzelf hat geschrieben:
Do you mean you added the '-f' flag to the already existing rm command?

No, I replaced the whole line, as the -f flag does not require checking for the existence of the link.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Sonntag 18. September 2016, 13:44 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 18:19
Beiträge: 9
Baron1971 hat geschrieben:
Hi,
ich hätte nochmal Problem.
Mir schmiert der Stick nach einiger Zeit komplett ab. D.h. opt ist nicht mehr erreichbar. Ich hatte es jetzt auch schon zweimal, dass das koplette NAS mit in den Abgrund gerissen wurde.
Am Stick kann es nicht liegen, der ist neu. Ich vermute, das Entware abschmiert wenn die Platten schlafen gelegt werden, und damit auch der Stick. So lange die Platten noch nicht schlafen funktioniert alles einwandfrei.
Die Frage ist, ob man die Platten schlafen legen kann, aber den Stick wach hält?




Ich habe das selbe Problem mit einem FFP stick. Der Stick wird als Externe Fesplatte erkannt und geht schön
mit der Festplatte schlafen. Der Stck ist dann nicht mehr zu erreichen. Gibt es da inzwischen eine brauchbare Lösung
oder ist das ein Firmware BUG (5.11). Ist ein Stick auf der NAS 540 überhaupt noch nötig? Die NSA325 war ohne Stick ja kaum zum schlafen
zu bringen.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Sonntag 18. September 2016, 14:48 
Offline
Open Source Hero

Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 10:33
Beiträge: 2087
Janosch hat geschrieben:
Baron1971 hat geschrieben:
..

Ich habe das selbe Problem mit einem FFP stick. Der Stick wird als Externe Fesplatte erkannt und geht schön
mit der Festplatte schlafen. Der Stck ist dann nicht mehr zu erreichen. Gibt es da inzwischen eine brauchbare Lösung
oder ist das ein Firmware BUG (5.11).
I think it's not a firmware bug, but a bug in your stick. On fimware 4.x and older the kernel itself kept track on the harddisk access, by hooking the sata interface, and put the disks asleep after some idle time.
A big drawback of that approach is that it doesn't put external disks to sleep.
On firmware 5.x the daemon hd-idle does the work. This daemon monitors all disks, internal and external, and puts them to sleep.
I *think* your usb stick switches itself off when hd-idle tries to put it to sleep.

Maybe there is a work-around. According to the source code of hd-idle it opens the device node of the disk to put it asleep. So by removing that node, it can't be opened, and the disk wont be set asleep.
So if your FFP stick is /dev/sde, simply delete that file, to see if it helps. (And don't worry, after a reboot the file will be there again.)

Zitat:
Ist ein Stick auf der NAS 540 überhaupt noch nötig? Die NSA325 war ohne Stick ja kaum zum schlafen
zu bringen.
That depends at least at your use. If you are running a daemon which is regularly accessed from the internet, the disk will regularly spin up. (Or not spin down at all).


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Sonntag 18. September 2016, 18:36 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 384
Ich hatte damals für den User Baron ein Script/Daemon erstellt, welches die Aufgabe nach der Suche des FFP/Entware sticks übernimmt und diese datei dann automatisch löscht, so dass der Stick nicht mehr in den Sleepmodus geht.

Wenn mich nicht alles täuscht, war es das Script hier für entware
Code:
#!/bin/sh
DESCRIPTION=devkiller
PIDFILE=/var/run/${DESCRIPTION}.pid
DiskList="a b c d e f g h i j k l m o p q r s t u v w x y z"
flag=0
flag1=4 # Anzahl der Durchgänge
Background()
{
   echo $$ >$PIDFILE
   exec >/dev/null 2>&1
   trap "rm -f $PIDFILE ; exit 0" INT TERM EXIT

   while true
   do
   for disk in $DiskList
    do
   if [ `cat /proc/mounts | grep -c "/dev/sd${disk}1 /e-data/Entware-ng"` -eq 1 ]
   then
   echo "/dev/sd${disk} enthällt entware"
   if [ -e /dev/sd${disk} ]
   then
   rm /dev/sd${disk}
   else
   echo "/dev/sd${disk} nicht mehr vorhanden"
   let flag++;
   fi
   else
   echo "${disk} enthällt kein entware"
   fi
   done
      echo $flag >/tmp/.flag
      sleep 60
   if [ $flag -eq $flag1 ];then
      kill -9 ` cat $PIDFILE `
      rm -rf $PIDFILE
   fi
done
}


case $1 in
   start)
      $0 background &
   echo "Starting ${DESCRIPTION}"
      ;;
   stop)
      kill -9 ` cat $PIDFILE `
   echo "Stopping ${DESCRIPTION} ` cat $PIDFILE ` "
   rm $PIDFILE
      ;;
   status)
      [ -f $PIDFILE ] && [ -f /proc/` cat $PIDFILE `/cmdline ] && echo "running as ` cat $PIDFILE ` " && exit 0
      echo "not running"
      ;;
   background)
      Background
      ;;
   *)
      echo "use $0 [ start | stop | status ]"
      ;;
esac


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: New package: Entware-ng
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Januar 2017, 10:25 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 20:58
Beiträge: 73
Is it possible to run entware-ng from the stick, on which ffp is already installed?

If yes, how to do it? I suppose, overwriting the files on the stick with the files from the entware-ng stick package would destroy the ffp installation.

Reason for my question is, that I have (beside the ffp) other installations on this stick (i.e. Crashplan).


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Exabot [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot], Yahoo [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen