Willkommen im Zyxel Community Forum!

Für Support Anfragen besuchen Sie http://support.zyxel.eu unser neues Support Portal!
Aktuelle Zeit: Dienstag 28. Februar 2017, 09:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 

Forumsregeln


Achtung: FFP ist eine Zusatzanwendung, für die ZyXEL keinen Support übernimmt!
Sämtliche Support Anfragen zu FFP Produkten werden nicht bearbeitet.
Bei Fragen zu FFP wenden Sie sich am besten in Englisch an unser Forum oder an http://forum.nas-central.org/viewforum.php?f=21



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Freitag 9. Dezember 2016, 17:20 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 17:19
Beiträge: 107
Der Unterschied zu deinem How-To zu diesem hier: Debian on the Zyxel NAS540 - https://l.unchti.me/2016/02/12/debian-nas540.html
ist wohl der, dass deine Installationsart die Original-FW drauf lässt und sich nur nebenbei installiert und das How-To von l.unchti.me diesen komplett überschreibt.

Korrekt?

Mein Ziel ist es schon seiut längerer Zeit, OpenMediaVault auf meine NAS540 zu bekommen.
Denke so wie rsrsrs auch.

Gruß HangOver

_________________
[NAS520][NAS540]v5.11 - KODI Streaming Probleme - Ungelöst bisher
Flow Control AVM<->ZyXel Workaround:
http://www.zyxelforum.de/viewtopic.php?f=294&t=9988&p=68016#p68016
So siehts aus: https://youtu.be/Li51XAJ86B0


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Freitag 9. Dezember 2016, 19:11 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 22:58
Beiträge: 53
Ja, die Original-FW bleibt bei meiner Variante unangetastet.
Man kann jederzeit zwischen Debian und Original-FW wechseln durch einfaches herunterfahren und einstecken bzw. weglassen des USB Stick/der SD-Karte.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 10. Dezember 2016, 04:58 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 22:58
Beiträge: 53
Update 20161209
- Benutzer admin zu weiteren Gruppen hinzugefügt (z.B. ssh)
- Start des rsync Dienst repariert
- systemctl enable/disable hinzugefügt
- Eintrag des Hostnamens in hosts-Datei hinzugefügt
- Option hinzugefügt zum automatischen starten von omv-initsystem beim ersten Boot
- Die Netzwerkschnittstellen werden jetzt im omv Web Interface angezeigt


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 10. Dezember 2016, 14:30 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 12. August 2014, 22:48
Beiträge: 453
So schnell wie du nachlegst, muss ich das jetzt mal ausprobieren. Ein NAS326 und NAS540 steht zum Test bereit. :)

_________________
ZyXEL NAS540 FW 5.20(AATB.0) - 3x4TB - BASIC
ZyXEL NAS326 FW 5.20(AAZF.1)- 2x2TB - RAID0


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 10. Dezember 2016, 17:22 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 20:48
Beiträge: 27
Werde ich gleich mal testen :fg:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Dezember 2016, 10:45 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 20. November 2014, 22:49
Beiträge: 11
Hallo,
erstmal :respekt:

Ich bräuchte mal einen kleinen Richtungs-schubser.

Ich habe kein Raid angelegt sondern die platten einzeln.
Das Nas legt dies mit ner Volumegroup an (LVM2_Member).
bisher ist es mir noch nicht gelungen diese so zu mounten dass ovm diese findet.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 12. Dezember 2016, 00:10 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 22:58
Beiträge: 53
Update 20161211
- Konfiguration der Netzwerkschnittstellen jetzt über Debian/omv möglich
- runlevel in systemctl hinzugefügt
- Unterstützung für lvm2 Festplatten Verbund (Volume Group, Logical Volume) hinzugefügt

Festplatten mit lvm2 können jetzt genauso wie ein RAID eingebunden werden:
Im Web Interface unter Datenspeicher, Logical Volume Management, Logical Volumes (Storage, Logical Volume Management, Logical Volumes) das passende LV raussuchen und sich die Bezeichnung merken.
Danach unter Datenspeicher, Dateisysteme (Storage, File Systems) das LV auswählen und auf Einbinden (Mount) klicken und mit Anwenden (Apply) bestätigen.

PS: Beim Einbinden unter Datenspeicher, Dateisysteme braucht man manchmal etwas Geduld. Auch wenn die Liste schon da ist funktioniert die Auswahl eines Dateisystems erst nach mehreren Versuchen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 12. Dezember 2016, 20:49 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 20. November 2014, 22:49
Beiträge: 11
Wow....

Funktioniert perfekt..

Danke

Gibt es schon einen Spenden Button ?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 12. Dezember 2016, 22:59 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 20:48
Beiträge: 27
Hallo scp,
ich bekomme auf einem neu eingerichteten nfs-laufwerk keine Schreibberechtigung. Lesend geht. Was muss ich tun ? . Es muss an der NAS liegen. In der fstab wurde nur der Pfad angepasst. Hat der eingerichtete Nutzer keine nas schreibrechte ?
Vielen Dank für deine Mühe. :weissnix:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Dezember 2016, 02:04 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 22:58
Beiträge: 53
Update 20161212
- Übernahme der Zyxel-Tools buzzerc und mmiotool hinzugefügt
- Beep, wenn System gestartet ist, hinzugefügt

-----------------------------------------------------------------

Für die Lüftersteuerung habe ich noch keine generelle Lösung.
Wie das für die NAS540 funktioniert, kann man hier nachlesen: http://zyxel.nas-central.org/wiki/Fan_control_(NAS540)
Für etwa 1000 Umdrehungen/Min. (rpm) schickt man z.B. folgenden Befehl:
Code:
sudo mmiotool -w 0x9045802C 0x000009c4

Die erste Zahl darf man nicht ändern, bei der zweiten sollte man im Bereich zwischen 0x00000fa0 (dezimal 4000, etwa 600 rpm, niedrige Drehzahl) und 0x000003e8 (dezimal 1000, 1300 rpm, hohe Drehzahl) bleiben.
Die Logik ist dabei umgedreht: Desto höher der Wert gesetzt wird, desto niedriger ist die Drehzahl.

Die Befehle zum ermitteln der aktuellen CPU-Temperatur und der Lüfterdrehzahl funktioniert wohl auf allen Modellen (325/326 und 5xx):
Code:
sudo i2cget -y 0x0 0x0a 0x07
sudo i2cget -y 0x0 0x0a 0x08

-----------------------------------------------------------------

Bei NFS gibt es ja verschiedene Wege, die Rechte zu setzen.
Wenn man den Share von Zyxel übernimmt, wird der Zugriff über die IP-Adresse gesteuert (im Beispiel hat das komplette Fritzbox-Netz Zugriff) und die restlichen Rechte hängen vom Client-Linux ab.

Beim Freigegebenen Ordner (Shared folder):

Zugriffsrechte (Permissions)
Administrator: read/write, Users: read/write, Others: no access

Bei der NFS Freigabe (Share):

Client
192.168.178.0/24

Privilege
Read/Write

Erweiterte Optionen (Extra options)
sync,no_subtree_check,wdelay,no_root_squash

"wdelay" kann man weglassen, statt "sync" kann man auch "async" nehmen. Genaueres kann man z.B. hier nachlesen https://wiki.ubuntuusers.de/NFS/

-----------------------------------------------------------------

Spenden könnt ihr ggf. an eine Hilfsorganisation eurer Wahl. Einen Button wird es nicht geben :-)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 13. Dezember 2016, 14:26 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 20:48
Beiträge: 27
Danke SCP,

wie immer TOP. :respekt:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Dezember 2016, 18:43 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 20:48
Beiträge: 27
Hallo SCP,

ist es viel Arbeit die ACL Funktion (Rechtevergabe) in Openmediavault funktionsfähig zu bekommen ?

Wäre schön wenn das geht !


Daaaanke!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Freitag 16. Dezember 2016, 01:26 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 22:58
Beiträge: 53
Bei den ACL kann ich wohl nichts machen, das fehlt im Kernel und der lässt sich über den USB-Boot nicht so einfach ersetzen.
Bleibt nur die Rechtevergabe über Eigentümer, Gruppe und Andere.

Code:
admin@nas540:~$ dmesg | grep acl
[   49.445653] EXT4-fs (md124): (no)acl options not supported
[   49.603402] EXT4-fs (md124): mounted filesystem with ordered data mode. Opts: user_xattr,usrjquota=aquota.user,grpjquota=aquota.group,jqfmt=vfsv0,acl
[   49.618007] EXT4-fs (md127): (no)acl options not supported
[   49.783718] EXT4-fs (md127): mounted filesystem with ordered data mode. Opts: user_xattr,usrjquota=aquota.user,grpjquota=aquota.group,jqfmt=vfsv0,acl


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Freitag 16. Dezember 2016, 01:54 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 20:48
Beiträge: 27
Vielen Dank SCP,

schade das es nicht funktioniert. Ein aktueller Kernel wäre aber auch nicht schlecht. Hatte so gehofft ein funktionierendes openmediavault auf der nas520 zu bekommen. Dann muss ich meinen cubietruck ja doch weiter verwenden.
Viele Grüße fireman16


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Freitag 16. Dezember 2016, 19:23 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 22:58
Beiträge: 53
Ich werde mir auf jeden Fall die Methode noch angucken, die HangOver oben gepostet hat.
Die gleiche Kernel-Version mit aktiviertem ACL-Support und ggf. anderen Anpassungen im Flash abzulegen sollte noch möglich sein.
Aber da muss ich erstmal exakt wissen, wie das mit dem Bootloader funktioniert. Der bietet nämlich die Möglichkeit einen Kernel zu booten und im Fehlerfall beim nächsten mal den alten zu booten.


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Exabot [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen