Zyxel Deutschland Forum - Herzlich Willkommen!

Für Support Anfragen nutzen Sie http://support.zyxel.eu oder als Fachhändler http://partner.zyxel.eu
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 14:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 

Forumsregeln


Achtung: FFP ist eine Zusatzanwendung, für die ZyXEL keinen Support übernimmt!
Sämtliche Support Anfragen zu FFP Produkten werden nicht bearbeitet.
Bei Fragen zu FFP wenden Sie sich am besten in Englisch an unser Forum oder an http://forum.nas-central.org/viewforum.php?f=21



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 415 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 18:59 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Februar 2012, 20:16
Beiträge: 306
Wohnort: Bayern
evtl kann ja scp wenn er denn kernel released einen kernel für die 326 mitbauen, wenn er mag.

_________________
Zyxel NAS326 mit WD Red PRO
Mit Debian STRETCH und Openmediavault mit aktuellen Linux Kernel


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 21:50 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 17:43
Beiträge: 36
Der Download würde ja auch ohne Namensauflösung gehen, wenn Du den Namen durch die IP ersetzt: wget http://193.41.144.157/nas/zyxel/images/ ... -armhf.zip

Ich würde Dir aber raten, im Anschluss gleich den aktuellsten Kernel aus meinem Posting zu flashen: http://www.zyxelforum.de/viewtopic.php?f=207&p=80271#p80271. Der Grund dafür, meinen Kernel erst im 2. Schritt zu flashen ist, dass in meinem Package nur die aktualisierten Debian-Pakete enthalten sind, d.h. das Package von SCP hat noch zusätzliche die keiner Aktualisierung bedurften, die aber installiert sein sollten.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 01:16 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 12
trupf hat geschrieben:
Der Download würde ja auch ohne Namensauflösung gehen, wenn Du den Namen durch die IP ersetzt: wget http://193.41.144.157/nas/zyxel/images/ ... -armhf.zip

Ich würde Dir aber raten, im Anschluss gleich den aktuellsten Kernel aus meinem Posting zu flashen: http://www.zyxelforum.de/viewtopic.php?f=207&p=80271#p80271. Der Grund dafür, meinen Kernel erst im 2. Schritt zu flashen ist, dass in meinem Package nur die aktualisierten Debian-Pakete enthalten sind, d.h. das Package von SCP hat noch zusätzliche die keiner Aktualisierung bedurften, die aber installiert sein sollten.

Mit IP Adresse hat eses prima funktioniert, vievielen Dank. Ich habe das System nun am laufen und müsste die Freigaben, Raid etc. einrichten. Wie gee ich da vor ohne Datenverlust zu erleiden?


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 18:54 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 17:43
Beiträge: 36
Sorry, mit dem Einrichten kann ich nicht weiterhelfen, ich habe OMV nicht bei mir installiert. Aber wahrscheinlich ist es das Beste, wenn Du jetzt noch erstmal einen neuen Stick nimmst (oder den bishrigen überschreibst) mit dem aktuellen stretch-Image.

Ich vermute das OMV automatisch Deine Festplatten erkennt und vermutlich auch, wenn es ein Raid-Verbund ist. Falls das nicht der Fall ist kann hoffentlich jemand anderes helfen.

Sinnvoll wäre es auch noch die Einstellungen aus dem Posting hier zu übernehmen, damit auch das Erstellen eines neuen Dateisystems über die Web-Oberfläche funktioniert:
http://www.zyxelforum.de/viewtopic.php?f=207&p=79935#p79935. Das xfsprogs brauchst Du nur zu installieren, wenn Du XFS als Dateisystem verwenden willst.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 19:01 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 442
Theoretisch dürfte omv dein raid verbund automatisch erkennen.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 22:18 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 12
Also ich habe nun das letzte strech Image installiert. Das System läuft, aber ich bekomme in diversen Einstellungsfenster immer wieder eine Fehlermeldung wie z.B. "communication failure".
Zwar werden dann diese Einstellungen gespeichert, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das alles so ein soll...


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 22:20 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 442
Hast du mal den Speicher vergrössert? Normal ist ja aktuell 2GB nur vorhanden anstatt die volle kapazität. Ich glaube, ich hatte den Fehler auch gehabt wo meine SD Karte zu klein war.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Juli 2018, 00:05 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 12
Ich habe einen 32GB Stick genutzt, sichtbar sind aber halt nur die 2GB...


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Juli 2018, 15:52 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 442
Genau,
Zitat:
In der Datei /etc/mke2fs.conf ist unter ext4 = { in der Zeile "features" den Eintrag "metadata_csum" durch "uninit_bg" ersetzen. Danach abspeichern und freuen, dass man unter Debian9/Stretch ein ext4 Dateisystem erstellen kann, welches man auch mounten kann.

Als nächstes wird einfach das Dateisystem vergrössert.

Code:
sudo dru-resize.sh


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. Juli 2018, 19:33 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 12
Wie gesagt bin absoluter Linux Anfänger, muss ich mich dafür mit dem NAS per Putty verbinden und das alles eingeben?
Habe das nun mit Putty hinbekommen, leider ist die Fehlermeldung nach wie vor da... Ich habe alles neu aufgesetzt mit einem strech Image...


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Juli 2018, 11:13 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 442
Ich habe diesen Communication Fehler immer nur bekommen, wenn meine Partition zu klein war (sprich bei 2 GB). Nach dem vergrössern der Partition konnte ich auch problemlos OMV updaten und der Fehler war dann weg.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juli 2018, 09:27 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 12
Gutn Morgen,
ich habe das nun alles wie geschildert hinbekommen und das Teil läuft nun stabil.
Nach der Vergrößerung der Partition, wie von Mister XY beschreiben, sind die Fehler auch nicht mehr aufgetaucht.
Meine Intention war einen funktionierenden Mediaserver zu haben, welcher ist hier zu empfehlen? Ich brauch kein Schnickschnack, wichtig ist das das Teil staibl ist und mit großen Anzahlen an Dateien klarkommt. Weiterhin noch die Frage ob es eine Möglichkeit gibt die beiden einzelnen Schnittstellen zu verbinden um mehr Netzwerkdurchsatz zu bekommen?
Bisher vielen Dank und :respekt:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juli 2018, 19:09 
Offline
Mitglied

Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 17:43
Beiträge: 36
Bekannte Mediaserver sind MinDLNA oder Twonky - Versuch danach zu googlen. Die Plugins lassen sich einfach über OMV installieren. Du kannst ja ausprobieren was Dir besser gefällt. Bonding der Netzwerkschnittstellen für höheren Durchsatz ist soweit ich gelesen habe auch möglich: https://openmediavault.readthedocs.io/en/latest/administration/general/network.html.

Ab hier schaust Du aber besser in den entsprechenden OMV-Foren oder über Google, das Forum ist für die OMV-Einrichtung nicht der richtige Ort.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 19:04 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 12:49
Beiträge: 442
Hm, ob mehr Netzwerkdurchsatz was bringt? Wenn mich nicht alles täuscht, läuft doch Samba schon auf 100% CPU Auslastung.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 20:45 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 13. September 2016, 08:55
Beiträge: 12
Guten Abend,
ich habe nun versucht ein DLNA zu installieren, leider ohne ERfolg auch eine Prüfung von Updates fürs System führt nur zu Fehlermeldungen wie z.B.:

Failed to execute command 'export PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin; export LANG=C; apt-get update 2>&1' with exit code '100': Paketlisten werden gelesen... E : Konnte Sperre /var/lib/apt/lists/lock nicht bekommen - open (11: Die Ressource ist zur Zeit nicht verf?gbar) E : Das Verzeichnis /var/lib/apt/lists/ kann nicht gesperrt werden.

Ich habe nach wie vor immer wieder Fehlermeldungen, woran kann das nun liegen der Stick ist mit 28GB nun partitioniert...

Oder ein anderer wenn ich z.B. an der statischen Netzwerkschnittstelle den DNS Server versuche zu ergänzen:

Failed to execute command 'export PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin; export LANG=C; systemctl start 'networking' 2>&1' with exit code '1': Job for networking.service failed because the control process exited with error code. See "systemctl status networking.service" and "journalctl -xe" for details.


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 415 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Exabot [Bot], Google Adsense [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen