Willkommen im Zyxel Community Forum!

Für Support Anfragen besuchen Sie http://support.zyxel.eu unser neues Support Portal!
Aktuelle Zeit: Montag 26. Juni 2017, 05:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 

Forumsregeln


Achtung: FFP ist eine Zusatzanwendung, für die ZyXEL keinen Support übernimmt!
Sämtliche Support Anfragen zu FFP Produkten werden nicht bearbeitet.
Bei Fragen zu FFP wenden Sie sich am besten in Englisch an unser Forum oder an http://forum.nas-central.org/viewforum.php?f=21



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 245 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Sonntag 14. Mai 2017, 17:48 
Offline
interessiertes Mitglied

Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 10:46
Beiträge: 122
Hi, ich versuche schon den ganzen Tag nach erfolgreicher "installation" auf der SD-Card ein Update zu fahren, aber weder per SSH oder per Openmediafault kommt er zum Erfolg. Habe das Image genommen (debian-nas-jessie-17.061-armhf.img.gz) für mein NAS520; Firewall blockt nix... Jemand ne Idee?

EDIT:
OK, nach einem REBOOT geht es nun :zustimmen:

_________________
Zyxel NAS540 V5.20(AATB.0)C0_20161121


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 16:10 
Offline
Mitglied

Registriert: Donnerstag 7. April 2016, 23:08
Beiträge: 15
Triu hat geschrieben:
Hallo zusammen,

hab meinen NAS542 über nen Switch am Router hängen, PC ebenfalls über den gleichen Switch.
SD Karte mit dem vorgefertigten Image 17.061 erstellt und damit den NAS gebootet, bis es piepst.
DHCP am Router ist aktiv und die Geräte bekommen immer die gleiche IP zugeordnet.

Leider komm ich weder auf die OMV Weboberfläche (mit http://<IPvomNAS> oder https://<IPvomNAS>)
noch per SSH eine Verbindung (ssh admin@<IPvomNAS>)

Ping auf meinen Nas geht nicht.
Ping auf einen anderen Rechner im Netz geht.
(wenn ich den Nas ohne die SD Karte starte, kann ich ihn auch pingen,
also Netzwerk selbst sollte in Ordnung sein)

Geht es bei meinem Nas einfach nicht, oder übersehe ich was?

schöne Grüße



Ich weis dass es nach den üblichen Mist klingt. Aber dennoch muss man ja fragen:
Neustart probiert?
IP-Adresse fürs Pingen hast du über den Router erfahren? Verwendest du beide Lan-Ports? Mal verschieden versucht?
Wenn der Router angibt, dass ein Gerät mit dieser und jenen IP-Adresse verbunden ist, müsste ein einfacher Ping Befehl funktionieren.
Was die OMV Weboberfläche betrifft: Hast du verschiedene Browser versucht? Bei mir hat Chrome immer "/r50636,/desktop,/login.html" angefügt owohl ich einfach nur die Adresse des Nas aufrufen wollte :aerger:
Jedoch musste ich beim ersten mal OMV fertig initialisieren über SSH bevor ich es nutzen konnte.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 17:31 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 12:18
Beiträge: 7
Macht gar nichts, dass es nach dem üblichen Mist klingt,
ich denke zwar dass ich an alles gedacht habe, aber dann würde es ja vermutlich gehen. :denk:

Also Neustart des NAS hab ich mehrfach getestet ohne Besserung.
LAN Port am NAS ist nur einer angeschlossen. (um mich nicht noch mehr zu verwirren)
IP hab ich vom Router (fritzbox) erfahren, komisch ist hier nur,
dass mir der NAS die ersten ca. 5min als aktiv angezeigt wird, dannach ist er nicht mehr verbunden.
(nur NAS runterfahren über Knopf und neustarten hilft für weitere 5min)
(Pings wurden natürlich in den ersten 5min getestet.)

Browser ist Firefox (der prinzipiell mit dem original Zyxel login keine Probleme macht)

Netzwerk sieht momentan so aus:
Kabel Deutschland Router (nur im Bridged Mode, also reines Modem)
Fritzbox (bekommt auf LAN1 das Internet von KD-Router, LAN2 geht an den Switch)
Netgear Switch (dort sind alle anderen Geräte angeschlossen)
Grund hierfür ist, dass ich Gigabit Lan mit jedem Gerät haben möchte und die Fritzbox das nur auf LAN1 und LAN2 kann
(der zweite PC hängt auch an dem Switch, lässt sich auch problemlos pingen, genau wie der NAS ohne SD Karte)

Mit
nmap <IP>
bekomme ich
0 hosts up

Mit
nmap <IP> -Pn (-Pn: ........wird benutzt um Hosts zu scannen, die keinen Webserver laufen haben und Ping blocken)
bekomme ich
1 hosts up
All 1000 scanned ports on NAS542.fritz.box are filtered

Habe der fritzbox auch gesagt, dass der NAS seine Ports selbst anlegen darf, ohne erfolg. :?

:hilfe: , weitere Fragen/Vorschläge sind gern gesehen :winkwink:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 17:37 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Februar 2012, 20:16
Beiträge: 320
Wohnort: Bayern
Code:
Zur alten firmware zurück kommst du mit
sudo /firmware/sbin/info_setenv next_bootfrom 1

... dann herunterfahren und SD-Karte rausnehmen, wieder starten.

Umgekehrt kommst dann in debian wieder mit:
/firmware/sbin/info_setenv next_bootfrom 2


Gib mal bitte das ein wenn die Original Software läuft (mit PUTTY), dann herunterfahren sd einstecken und Neustarten, dann sollte es mit debian booten....

Code:
Umgekehrt kommst dann in debian wieder mit:
/firmware/sbin/info_setenv next_bootfrom 2

_________________
Zyxel NAS 520 mit WD Red und Original Firmware mit 5.21


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 21:09 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 12:18
Beiträge: 7
Oh man oh man, glaub Ramus könnte den richtigen Gedankengang haben.
Hatte ihn auch schon mal kurz, dann aber wieder verworfen.
Hätte wohl dazu sagen müssen, dass ich das Gerät als refurbished gekauft hab.
(die können doch ned was verbasteltes weiterverkaufen :aerger: )

Also, ohne SD Karte gestartet, dann SSH aktiviert, dann per ssh admin@192.168.188.33 verbunden, dannach kam:
Code:
   The authenticity of host '192.168.188.33 (192.168.188.33)' can't be established.
RSA key fingerprint is SHA256:IbleDvibdzJuGlr8alfN98OPYpJtCx/RzbjT9FTS3NQ.
Are you sure you want to continue connecting (yes/no)?
Please type 'yes' or 'no': yes
Warning: Permanently added '192.168.188.33' (RSA) to the list of known hosts.
admin@192.168.188.33's password:

Dann nach passworteingabe:
Code:
Could not chdir to home directory /home/shares: No such file or directory

BusyBox v1.19.4 (2016-10-26 16:31:44 CST) built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

/ $

Nach Eingabe von sudo /firmware/sbin/info_setenv next_bootfrom 1
Code:
-sh: sudo: not found

Ohne sudo:
Code:
flash_erase: error!: /dev/mtd2
             error 13 (Permission denied)
open: Permission denied

Mach ich was falsch?
(hab wirklich nur das SD-Karten-Image auf die SD Karte mit dd kopiert, also 'gefläschd' hab ich nichts)


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 21:32 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Februar 2012, 20:16
Beiträge: 320
Wohnort: Bayern
mach das, sollte dann gehen :-) viel spaß mit debian :-) lach

_________________
Zyxel NAS 520 mit WD Red und Original Firmware mit 5.21


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 22:34 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 324
Triu hat geschrieben:
Mach ich was falsch?

Ja. Per ssh als root anmelden, *nicht* als admin :sonicht:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 23:02 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 12:18
Beiträge: 7
Ahhh, dachte da der admin der einzige User ist auf dem NAS, ist der auch root......wieder was gelernt. dankeschön :winkwink:
(Linux Neuling, mit Lubuntu)

also mit root@ geht das ganze,
was mich ein wenig wundert, ist dass ich mit /firmware/sbin/info_setenv next_bootfrom 1
folgendes erhalte:
Code:
Erasing 64 Kibyte @ 30000 -- 100 % complete
~ # exit
Connection to 192.168.188.33 closed.

Neustart ohne SD Karte geht, NAS über Browser erreichbar.
Neustart mit SD Karte über ssh: connection refused

Das gleiche mit /firmware/sbin/info_setenv next_bootfrom 2
Code:
Erasing 64 Kibyte @ 30000 -- 100 % complete
~ # exit
Connection to 192.168.188.33 closed.

Neustart ohne SD Karte geht, NAS über Browser erreichbar.
Neustart mit SD Karte über ssh: connection refused

(wenn ich hier jetzt als alter Sherlock mal zusammenfasse, hab ich zwei Firmwares auf der Kiste, wohl von der Firma die mir das Ding verkauft hat.....und jetzt muss ich raus kramen was welche ist, oder selbst was anständiges neu flashen? ....dann gehört das aber nicht mehr in diesen Thread hier rein und ich sollte einen neuen erstellen?)


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 07:04 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 324
Die IP Adresse sieht nach DHCP aus. Sehr wahrscheinlich erhält sie beim Reboot mit SD eine andere. Mal im Router schauen, welche vergeben wird?

HTH


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 12:16 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Februar 2012, 20:16
Beiträge: 320
Wohnort: Bayern
Er muss ja natürlich das zweite nehmen bei der original Firmware ohne sd danach herunterfahren sd rein dann Booten... dauert dann eine Weile danach piepst sie, dann auf deinem Router nachsehen welche ip, dann Kernel updaten danach Update vollziehen und danach einrichten.

_________________
Zyxel NAS 520 mit WD Red und Original Firmware mit 5.21


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 17:47 
Offline
Experte

Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 09:25
Beiträge: 629
Wohnort: Germany / Cologne
Triu hat geschrieben:
(wenn ich hier jetzt als alter Sherlock mal zusammenfasse, hab ich zwei Firmwares auf der Kiste, wohl von der Firma die mir das Ding verkauft hat.....und jetzt muss ich raus kramen was welche ist, oder selbst was anständiges neu flashen? ....dann gehört das aber nicht mehr in diesen Thread hier rein und ich sollte einen neuen erstellen?)

NEIN.
Du hast bei heutigen System eine *alte* und eine *neue* Firmware im Flash.
Es kann ja mal vorkommen, das beim Update der Strom ausfällt und dann hast du einen Briefbeschwerer.
Beim heutigen "System" gibt es zwar auch noch Fehlerquellen, aber die brauchst du nicht zu wissen.
Beim normalen Update wird ein andere Schalter umgelegt, der vom Bootloader wieder auf den alten Wert gesetzt wird. Beim erfolgreichen Start wird eben der zweite permanente Schalter gesetzt.
Triu hat geschrieben:
was mich ein wenig wundert, ist dass ich mit /firmware/sbin/info_setenv next_bootfrom 1
folgendes erhalte:
Code:
Erasing 64 Kibyte @ 30000 -- 100 % complete
~ # exit
Connection to 192.168.188.33 closed.


das ist normal, das Flash muss erst gelöscht werden. Und wenn eben nur ein Byte wird es eben auf die "Erasesize" aufgeblasen
klomann hat geschrieben:
Die IP Adresse sieht nach DHCP aus. Sehr wahrscheinlich erhält sie beim Reboot mit SD eine andere. Mal im Router schauen, welche vergeben wird?

HTH

Da wird ggf. die MAC Adresse in einem der beiden fällen nicht auf dem Flash gelesen.

_________________
Linux Kernel Developer
Lots of stuff attached to serial console
https://github.com/ulli-kroll


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 21:28 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 12:18
Beiträge: 7
Also, die Probleme mit der Verbindung lagen an meinem Switch. :shock:
Sobald ich von SD Karte boote, wird keine IP über DHCP und dem Switch vergeben.
Erst als ich den NAS direkt am Router angeschlossen hab, funktioniert auch DHCP mit SD Karte.
(blöd, weil der Switch noch nie probleme gemacht hat.....
und noch blöder dass die Fritzbox trotz "aktualisieren Button" den NAS als aktiv gezeigt hat, obwohl er aus war,
das erklärt auch die 5 minuten, das war gar keine aktuelle IP mehr)
:aerger:

So, jetzt komm ich also auf den Debian-NAS mit SSH, allerdings weiß ich das root passwort nicht.
(admin wäre ja openmediavault, aber vom root?)
Auf die Weboberfläche komm ich auch.

Was mir immer noch nicht klar ist, ist die Geschichte mit den Firmwares und den Kernels.
Firmwares liegen im Flash.....
Kernels muss ich doch auch flashen?
Woher weiß ich welche Firmware auf 1 oder auf 2 liegt, welche aktueller ist,
bzw. welchen Kernel ich habe oder evtl schon geflasht wurde?
(oder ob es einen 3ten gibt) :weissnix:

vielen Dank schon mal für eure Hilfe und Geduld :zustimmen:

EDIT: egal ob ich firmware 1 oder 2 nehme, Kernel wird mir in omv 3.2.54 angezeigt.


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 06:34 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 324
Triu hat geschrieben:
So, jetzt komm ich also auf den Debian-NAS mit SSH, allerdings weiß ich das root passwort nicht.
(admin wäre ja openmediavault, aber vom root?)

Ich würde antizipieren und einfach mal das gleiche Passwort versuchen :denk:
:dafuer:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 06:44 
Offline
engagiertes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Februar 2012, 20:16
Beiträge: 320
Wohnort: Bayern
Nein @klomann, er muss natürlich erst ein Passwort erstellen, mit Sido passwd, dann kann er sich mit Root anmelden nochmal...

_________________
Zyxel NAS 520 mit WD Red und Original Firmware mit 5.21


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Debian 8 auf USB-Stick oder SD-Karte
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 07:51 
Offline
Hilfesuchender

Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 12:18
Beiträge: 7
Wow, dann hab ich mich echt zwei mal vertippt? :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 245 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Yahoo [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen