Willkommen im Zyxel Community Forum!

Für Support Anfragen besuchen Sie http://support.zyxel.eu unser neues Support Portal!
Aktuelle Zeit: Mittwoch 1. März 2017, 19:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



 

Forumsregeln


Achtung: FFP ist eine Zusatzanwendung, für die ZyXEL keinen Support übernimmt!
Sämtliche Support Anfragen zu FFP Produkten werden nicht bearbeitet.
Bei Fragen zu FFP wenden Sie sich am besten in Englisch an unser Forum oder an http://forum.nas-central.org/viewforum.php?f=21



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 00:04 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 18:53
Beiträge: 25
Hallo zusammen,

ich Rahmen der Umstellung NSA520 => debian Kernel + OpenMediaVault bin ich durch div. Unachtsamkeiten leider mit einer brandneuen
NSA 520 in einer Situation gelandet, wo die /dev/mtd2 (Konfiguration barebox ...) komplett gelöscht ist, und wahrscheinlich der originale
Kernel, der debian Kernel als bootfrom=2 und das originale rootfs - image auch noch im korrektem Zustand sind... :cry:
:hilfe:
Aktuell bin ich mit angeschlossenem Consolen - Zugriff "bewaffnet", und hoffe hier ein Kochrezept zur Herstellung erst einmal des originalen
Ausgangs - Zustands mit Eurer Hilfe erarbeiten zu können. Ziel ist natürlich das NAS wieder benutzen zu können (ist wirklich komplett neu),
und zum anderen hier im Forum das hoffentlich mögliche Wiederherstellungsszenario so zu dokumentieren, das eben auch andere Forum Mitglieder
hier zumindest Ideen zur Rettung Ihres NAS unter eher minimalen Ausgangsbedingungen zu bekommen....
Je nach Lösungs - Konzept könnte der Titel ggf. auch Flashen aus dem barebox etc ... heißen ...
Ich würde mich um hilfreiche Informationen sehr freuen !!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 08:01 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 275
Wenn du Konsolenzugriff hast, besorg dir von einem anderen 520-Besitzer die mtd2-Datei und schieb sie dir wieder an die richtige Stelle:
Code:
cat /dev/mtd2 > image.bin

und
Code:
cat image.bin > /dev/mtd2

sollten machen, was du willst...
Wenn du wirklich das ganze Device /dev/mtd2 gelöscht hast, hilft wohl mknod. Aber frag mich nicht nach major/minor Nummern :weissnix:

HTH


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 13:30 
Offline
Experte

Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 09:25
Beiträge: 598
Wohnort: Germany / Cologne
Hallo

gerade Mittagspause ...
Frage erst mal von mir.

Hängst du im Bootloader fest ?
nach der Beschreibung ist es so

_________________
Linux Kernel Developer
Lots of stuff attached to serial console
https://github.com/ulli-kroll


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 15:10 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 18:53
Beiträge: 25
Zitat:
Hängst du im Bootloader fest ?
nach der Beschreibung ist es so

Ja, wenn ich das NAS starte, erscheinen foglende Meldungen aus dem barebox und dann fertig (nach timeout watchdog => reboot)
Ich habe einmal printenv imm barebox, als auch in den Directories /env, /dev ein ls angefügt ....

Code:
uloader 2011.06.0 (May 20 2014 - 16:36:41)

Board: Mindspeed C2000
c2k_spi_probe

Copying Barebox from SPI Flash(bootopt=0)
BB Copying Done
## Starting Barebox at 0x01000000 ...


barebox 2011.06.0-svn44305-dirty6 (Aug 28 2014 - 22:25:22)

Board: Mindspeed C2000
c2k_spi_probe
c2k_otp_probe.
cbus_baseaddr: 9c000000, ddr_baseaddr: 03800000, ddr_phys_baseaddr: 03800000
class init complete
tmu init complete
bmu1 init: done
bmu2 init: done
util init complete
GPI1 init complete
GPI2 init complete
HGPI init complete
HIF rx desc: base_va: 03e80000, base_pa: 03e80000
HIF tx desc: base_va: 03e80400, base_pa: 03e80400
HIF init complete
bmu1 enabled
bmu2 enabled
pfe_hw_init: done
pfe_firmware_init
pfe_load_elf
pfe_load_elf no of sections: 10
pfe_firmware_init: class firmware loaded
pfe_load_elf
pfe_load_elf no of sections: 10
pfe_firmware_init: tmu firmware loaded
pfe_load_elf
pfe_load_elf no of sections: 14
pfe_firmware_init: util firmware loaded
eth_port: 0
NAS540_phy_reg_setting[eth_port].phyaddr: 0x4
miidev_restart_aneg for PHY4
eth_port: 1
NAS540_phy_reg_setting[eth_port].phyaddr: 0x6
miidev_restart_aneg for PHY6
cfi_probe: cfi_flash base: 0xc0000000 size: 0x04000000
## Unknown FLASH on Bank at 0xc0000000 - Size = 0x00000000 = 0 MB
bootopt = 0x0
Using ENV from SPI Flash.
nand_probe: comcerto_nand base: 0xc8300000 size: 0x256 MB
^MNAND device: Manufacturer ID: 0x01, Chip ID: 0xda (AMD NAND 256MiB 3,3V 8-bit), page size: 2048, OOB size: 64^M
^MUsing default values ^M
^MBad block table not found for chip 0^M
^MBad block table not found for chip 0^M
^MScanning device for bad blocks^M
^MBad block table written to 0x0ffe0000, version 0x01^M
^MBad block table written to 0x0ffc0000, version 0x01^M
^MMalloc space: 0x00600000 -> 0x01000000 (size 10 MB)^M
^MStack space : 0x005f8000 -> 0x00600000 (size 32 kB)^M
^Mrunning /env/bin/init...^M
^Mnot found^M
^MBarebox-C2K >/ ls
^M.      ..     dev    env    ^M
^MBarebox-C2K >/ printenv
^Mlocals:^M
^Mglobals:^M
^MBarebox-C2K >/ cd /dev
^MBarebox-C2K >/dev ls -arltl
^Mls: invalid option -- a^M
^Mls: invalid option -- r^M
^Mls: invalid option -- t^M
^Mcr-------- 4294967295 zero^M
^Mcrw-------      12069 defaultenv^M
^Mcrw------- 4294967295 mem^M
^Mcrw-------         64 phy0^M
^Mcrw-------    1048576 spi0^M
^Mcrw-------     262144 env0^M
^Mcrw-------  268435456 nand0^M
^Mcr--------    8388608 nand_oob0^M
^Mcrw-------    1048576 self_raw^M
^Mcrw-------    1048576 self0^M
^MBarebox-C2K >/dev cd ..
^MBarebox-C2K >/ cd /env
^MBarebox-C2K >/env ls
^M.      ..     bin    ^M
^MBarebox-C2K >/env cd bin
^MBarebox-C2K >/env/bin ls
^M.       ..      b1      b0      b2      boot    ^M
^MBarebox-C2K >/env/bin ls -arllt
^Mls: invalid option -- a^M
^Mls: invalid option -- r^M
^Mls: invalid option -- t^M
^Mdrwxrwxrwx          0 .^M
^Mdrwxrwxrwx          0 ..^M
^M-rwxrwxrwx       5193 b1^M
^M-rwxrwxrwx       5175 b0^M
^M-rwxrwxrwx       5193 b2^M
^M-rwxrwxrwx       5325 boot^M
^MBarebox-C2K >/env/bin
^MBarebox-C2K >/env/bin

Die MTD-Aufteilung der Partitionen ist scheinbar auch weg, aber immerhin scheinen die Netzwerkschnittstellen noch irgendwie da zu sein ...


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 16:03 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 18:53
Beiträge: 25
Code:
Bislang: Hilfreiche Kommandos:
# stop watchdog timer of MCU (37: MCU normal mode(not burning), 39: MCU sys booting finish(stop MCU wdt, 56: LED_SYS_GREEN on)
mw 0x904700D0 0x010000A0

# get ip address from dhcp server
dhcp


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 18:22 
Offline
Experte

Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 09:25
Beiträge: 598
Wohnort: Germany / Cologne
bo911 hat geschrieben:
Code:
dhcp

Dann sollte das kommen
Code:
Barebox-C2K >/ dhcp
warning: No MAC address set. Using random address DA:2B:4A:1D:79:73
T DHCP client bound to address 192.168.1.211

_________________
Linux Kernel Developer
Lots of stuff attached to serial console
https://github.com/ulli-kroll


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 18:39 
Offline
Experte

Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 09:25
Beiträge: 598
Wohnort: Germany / Cologne
Erstmal eine schnelle Übersicht
Code:
ls env/config  -l
-rwxrwxrwx       2445 env/config

das ist die Config drin, wie printenv
Code:
Barebox-C2K >/ ls env/bin/ -l
drwxrwxrwx          0 .
drwxrwxrwx          0 ..
-rwxrwxrwx         21 hush_hack
-rwxrwxrwx       1476 init
-rwxrwxrwx       5175 boot
-rwxrwxrwx         46 update_uloader
-rwxrwxrwx        880 _update_help
-rwxrwxrwx       1141 _update
-rwxrwxrwx       1742 update
-rwxrwxrwx         45 update_kernel
-rwxrwxrwx         45 update_rootfs
-rwxrwxrwx         46 update_barebox

Ein paar Scripte wichtig hier
/env/bin/init
da werden die Partitionen aus der Config geparsed.
Jetzt nur noch die Config und die Script auf die Kiste kriegen.
Muss mal sehen was barebox kann ...
entweder per TFTP, dann ggf die PHYs programmieren oder anders mal sehen.

_________________
Linux Kernel Developer
Lots of stuff attached to serial console
https://github.com/ulli-kroll


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 18:43 
Offline
Experte

Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 09:25
Beiträge: 598
Wohnort: Germany / Cologne
Bitte mal ein
Code:
.Barebox-C2K >/ ls -l   /dev/defaultenv   
crw-------      12069 /dev/defaultenv

machen, Da sehe ich die Zusammenfassung von enviroment und Scripte und das als eine Datei :-(

_________________
Linux Kernel Developer
Lots of stuff attached to serial console
https://github.com/ulli-kroll


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 18:47 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 18:53
Beiträge: 25
ElektromAn hat geschrieben:
Erstmal eine schnelle Übersicht
Code:
ls env/config  -l
-rwxrwxrwx       2445 env/config

das ist die Config drin, wie printenv
Code:
Barebox-C2K >/ ls env/bin/ -l
drwxrwxrwx          0 .
drwxrwxrwx          0 ..
-rwxrwxrwx         21 hush_hack
-rwxrwxrwx       1476 init
-rwxrwxrwx       5175 boot
-rwxrwxrwx         46 update_uloader
-rwxrwxrwx        880 _update_help
-rwxrwxrwx       1141 _update
-rwxrwxrwx       1742 update
-rwxrwxrwx         45 update_kernel
-rwxrwxrwx         45 update_rootfs
-rwxrwxrwx         46 update_barebox

Ein paar Scripte wichtig hier
/env/bin/init
da werden die Partitionen aus der Config geparsed.
Jetzt nur noch die Config und die Script auf die Kiste kriegen.
Muss mal sehen was barebox kann ...
entweder per TFTP, dann ggf die PHYs programmieren oder anders mal sehen.

dhcp geht bei mir ohne Probleme und liefert im Netz auch eine Adresse ...
Aktuell hab ich hier eine /env/init drauf gebracht, und versuche aktuell den neuen debian - Kernel mittel barebox cmd zu starten
=> geht auch, jetzt fehlen erst einmal die bootargs, so dass ich dann erst einmal debian am laufen habe um dann ggf. die
mtd-devices entsprechend neu zu parametrieren ..
OK ich habe die bootargs + kdev gesetzt mit
kdev="kdev="/dev/nand0.kernel2.bb" und die bootargs auf
console=ttyS0,115200n8, init=/etc/preinit pcie_gen1_only=yes mac_addr=,, ip=dhcp root=PARTUUID=54cdf5da-deb1-f007-a694-32880502ef34 rootdelay=5 panic=5 rootfstype=ext4 rw noinitrd mtdparts=spi0.0:256k(uloader)ro,512k(barebox)ro,256k(env);comcertonand:10M(config),10M(kernel1),110M(rootfs1),10M(kernel2),110M(rootfs2),-(reserved) usb3_internal_clk=yes
=> Dann mittels bootm $kdev gestartet und siehe da, das system bootet von der SD-Karte durch bis zum linux prompt ... (Hellau) :winkwink:

Nun ist das ja ein interaktiver Hack, um ein lauffähiges System zu haben, jetzt muss man wahrscheinlich erst einmal die /dev/mtd2 Partition sauber
wieder herstellen ??
Mein 2-tes NSA520 habe ich leider aktuell nicht Griffbereit kann mir jemand den Inhalt von /dev/mtd2 einer NSA520 als download im Internet ablegen ??


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 18:58 
Offline
Experte

Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 09:25
Beiträge: 598
Wohnort: Germany / Cologne
Bei dem Dateien in /env/bin ist hier
Code:
-rwxrwxrwx        880 _update_help
-rwxrwxrwx       1141 _update
-rwxrwxrwx       1742 update
-rwxrwxrwx         45 update_kernel
-rwxrwxrwx         45 update_rootfs
-rwxrwxrwx         46 update_barebox

Interessant.

mit update kann du dir das ganze System "hochziehen"
Code:
Barebox-C2K >/ update
usage: update -t <kernel|rootfs|barebox|bareboxenv> -d <nor|nand> [-m tftp|xmodem|ddr] [-f imagename|-a address] -c
update tools.

options
 -c     to check the crc32 for the image and flashed one

default mode is tftp
type update -t uloader -d <nor|nand> [-m tftp|xmodem|ddr] [-f imagename|-a address] to update uloader into flash
type update -t barebox -d <nor|nand> [-m tftp|xmodem|ddr] [-f imagename|-a address] to update barebox into flash
type update -t kernel -d <nor|nand> [-m tftp|xmodem|ddr] [-f imagename|-a address] to update kernel into flash
type update -t rootfs -d <nor|nand> [-m tftp|xmodem|ddr] [-f imagename|-a address] to update rootfs into flash
type update -t bareboxenv -d <nor|nand> [-m tftp|xmodem|ddr] [-f imagename|-a address] to update bareboxenv into flash
Barebox-C2K >/

Hier sind mal meine Bootargs aka printenv
Code:
Barebox-C2K >/ printenv
locals:
PATH=/env/bin
ip=dhcp
kernel_loc=nand
rootfs_loc=nand
uloaderimage=microloader-c2kevm.bin
bareboximage=barebox-c2kevm.bin
mfg_kernel_img=uImage_MFG
mfg_rootfs_img=rootfs_ubi.img_MFG
rootfs_type=ubifs
rootfsimage=root.ubifs-128k
kernelimage_type=uimage
kernelimage=uImage
spi_parts=256k(uloader)ro,512k(barebox)ro,256k(env)
spi_device=spi0.0
nand_device=comcertonand
nand_parts=10M(config),10M(kernel1),110M(rootfs1),10M(kernel2),110M(rootfs2),-(reserved)
rootfs_mtdblock_nand=2
autoboot_timeout=3
usb3_internal_clk=yes
bootargs=console=ttyS0,115200n8, init=/etc/preinit pcie_gen1_only=yes  mac_addr=,,
next_bootfrom=1
curr_bootfrom=1
kernel_mtd_1=4
sysimg_mtd_1=5
kernel_mtd_2=6
sysimg_mtd_2=7
MODEL_ID=B103
fwversion_1=V5.20(AATB.0)
revision_1=50636
modelid_1=B103
core_checksum_1=7ef7dc3ebdb93fe531b93da4c20fa456
zld_checksum_1=e2a9653f28024dfea73cfbf16ecca31b
romfile_checksum_1=04F9
img_checksum_1=7e97e40d4633c8071360298d7d05152c
fwversion_2=V5.11(AATB.3)
revision_2=49971
modelid_2=B103
core_checksum_2=515d05f70410ce8a06989d20ac812d43
zld_checksum_2=f090776627c670bad71c9b42de94c694
romfile_checksum_2=D6E5
img_checksum_2=23dc7628c8770dff74d80b8d70facf46
ethaddr=5C:F4:AB:5B:AB:B0
eth2addr=5C:F4:AB:5B:AB:B1
serial_number=S140Z43006663
globals:
Barebox-C2K >/

_________________
Linux Kernel Developer
Lots of stuff attached to serial console
https://github.com/ulli-kroll


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 19:00 
Offline
Experte

Registriert: Dienstag 19. Mai 2015, 09:25
Beiträge: 598
Wohnort: Germany / Cologne
Hier die Partitions info erstmal
Zitat:
spi_parts=256k(uloader)ro,512k(barebox)ro,256k(env)
nand_parts=10M(config),10M(kernel1),110M(rootfs1),10M(kernel2),110M(rootfs2),-(reserved)

Diese werden ini /env/bin/init geparsed.

_________________
Linux Kernel Developer
Lots of stuff attached to serial console
https://github.com/ulli-kroll


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 19:05 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 18:53
Beiträge: 25
ElektromAn hat geschrieben:
Hier die Partitions info erstmal
Zitat:
spi_parts=256k(uloader)ro,512k(barebox)ro,256k(env)
nand_parts=10M(config),10M(kernel1),110M(rootfs1),10M(kernel2),110M(rootfs2),-(reserved)

Diese werden ini /env/bin/init geparsed.


Das NSA520 läuft mittels kdev, bootargs als der neue debian - Kernel + SD-Karte ...
Ich hatte leider meinen letzten Beitrag abgeändert statt einen weiteren zu starten ...

Aktuell, denke ich bräuchte ich einen dump von /dev/mtd2 (256K) von einem originalen NSA520 um den Ausgangszustand
(2. Kernel kann ja ruhig der neue bleiben) ...


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Februar 2017, 22:21 
Offline
engagiertes Mitglied

Registriert: Dienstag 17. September 2013, 20:13
Beiträge: 275
Wenn das NAS neu ist, tausche es doch um...oder gehts um sportlichen Ehrgeiz :denk:


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. März 2017, 09:57 
Offline
Mitglied

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 18:53
Beiträge: 25
klomann hat geschrieben:
Wenn das NAS neu ist, tausche es doch um...oder gehts um sportlichen Ehrgeiz :denk:


Na also wenn ich die Firmware umflashe, das Gehäuse öffne und einen USB - Serial Adapter einbaue (mit Loch in der Rückwand),
schicke ich das natürlich nicht zurück... Darüber hinaus ist es auch wichtig zu wissen, wie man sein NAS auch bei geschrotteten NAND -
Daten wieder zum Leben erweckt, da NAND's nicht zu den zuverlässigsten Bauteilen der heutigen IT-Welt gehören...
Meine DockStar z.B läuft super, bis nach einem Stromausfall die NAND-Daten platt sind und ohne JTAG Akrobatik nix mehr geht, dann
allerdings nach erneutem flashen läuft alles super.. Es wird natürlich mit ubifs und redundanten Daten auf dem NAND gearbeitet, ich denke
trotzdem das es hilfreich ist ein Art dead recovery zu haben..
Hier in diesem Rahmen haben wir das nicht erreicht, und diverse Unschönheiten im barebox sind leider auch zu vermelden...
Es ist z.b vorgesehen, via TFTP - Protokoll einen Kernel laden zu können, in /dev ex. aber leider der notwendige /dev/ram0 Knoten nicht ??
Ich hatte das Glück, das der debian - Kernel völlig intakt auf dem NAND lag, so dass eigentlich "nur" die Bootparameter korrekt übergeben
werden mussten ... Ich denke zu einem guten NAS gehört auch, das die recovery Mechanismen entsprechend getestet vorhanden sind, weil
natürlich viele über einen längeren Zeitraum dort große Datenmengen anhäufen !!


Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA520 mit gelöschter barebox config wieder beleben
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. März 2017, 13:29 
Offline
Open Source Hero

Registriert: Dienstag 24. Juni 2008, 10:33
Beiträge: 2111
bo911 hat geschrieben:
Aktuell, denke ich bräuchte ich einen dump von /dev/mtd2 (256K) von einem originalen NSA520 um den Ausgangszustand
https://1drv.ms/u/s!AnJjjawDRXiegRVtjGJ_RI86XsQh
Created with 'dd if=/dev/mtdblock2'


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Impressum


Hubwagen  - Hubtisch  - Hochhubwagen  - günstige Hubwagen  - Hubwagen  - Hubtisch  - Scherenhubtische  - günstige Kehrmaschinen